Ausbau der Radwege an der B 72 in Hesel

Hier finden Sie alle Informationen zu den Umbaumaßnahmen an der Ortsdurchfahrt in Hesel

News Kontakt

Umbau der B 72 in Hesel – Verbesserung der Radinfrastruktur

Gemeinsam für eine nachhaltige und fahrradfreundliche Zukunft in Hesel

Die Gemeinde Hesel hat sich der Verbesserung der Lebensqualität und damit auch der Radinfrastruktur für unsere Bürgerinnen und Bürger verschrieben. In diesem Zuge informieren wir Sie auf dieser Website über den geplanten Umbau der B 72 in Hesel, der die Sicherheit und Attraktivität für Radfahrer erhöhen soll. Der Umbau zielt darauf ab, sichere Rad- und Gehwege für unsere Bürgerinnen und Bürger zu schaffen, sowie eine verbesserte Infrastruktur, um Menschen zu motivieren, statt des Autos das Rad zu nutzen und die Verknüpfung von Radverkehr mit dem ÖPNV zu vereinfachen.

Die Umsetzung der Maßnahmen ist für Anfang 2024 geplant und wird in Zusammenarbeit mit der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr realisiert. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zum Projekt, den beteiligten Partnern, dem Zeitplan sowie regelmäßige Updates zum Baufortschritt. Wir möchten Ihnen so einen umfassenden Einblick in die Planung und Umsetzung des Umbaus der B 72 in Hesel bieten.

Aktuelle Neuigkeiten zum Umbau der Ortsdurchfahrt Hesel

Hier finden Sie alle aktuellen Entwicklungen zum Umbau

Bauanlaufgespräch

21.02.2024

Am 21.02.2024 fand das Bauanlaufgespräch zur Baumaßnahme Radwegeausbau an der B72/B436 in Hesel statt.

Artikel lesen

Auftragsvergabe

13.02.2024

Für den Umbau der Bundesstraße 72 zur Verbesserung der Radinfrastruktur wurden entscheidende Weichen gestellt. Auftragsvergabe für Bauleistungen beschlossen.

Artikel lesen

Ausschreibung

08.01.2024

Die Ausschreibung wurde veröffentlicht

Artikel lesen

Geplante Umbaumaßnahmen für eine verbesserte Radinfrastruktur in Hesel

Der Weg zu neuen Mobilität

Die Umbaumaßnahmen an der B 72 in Hesel orientieren sich an den aktuellen Regelwerken der Radverkehrsplanung und werden in Zusammenarbeit mit der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr im Jahr 2024 umgesetzt. Die Kosten werden zwischen beiden Projektpartnern aufgeteilt. Zu den geplanten Maßnahmen zählen:

1

Verbesserung der Geh- und Radwege

Bau eines kombinierten Rad- und Gehwegs an der Bundesstraße 436 (Auricher Straße und Leeraner Straße) in der Ortsdurchfahrt von Hesel in einer Regelbreite von mind. 2,50 m, mit Schutzstreifen von 0,50-0,75 m zur Fahrbahn. Dadurch werden die Wege komfortabler und sicherer für Radfahrer und Fußgänger.

2

Komfort für Fahrrad und zu Fuß

Möglichst niveaugleicher Rad- und Gehweg mit Rampensteinen für den motorisierten Verkehr.

3

Beibehaltung der Fahrbahnbreite

Die Fahrbahn wird weiterhin eine Breite von 6,5 bis 12 Metern aufweisen, um den Verkehrsfluss aufrechtzuerhalten.

4

Flächenumverteilung

Um die geplanten Maßnahmen umzusetzen, müssen einige Grünflächen entfallen. Die Gemeinde wird jedoch bemüht sein, Ersatzflächen zu schaffen und den ökologischen Ausgleich zu gewährleisten.

5

Grunderwerb

Für die Erweiterung der Geh- und Radwege ist teilweise Grunderwerb notwendig. Die Gemeinde steht mit den betroffenen Grundstückseigentümern in Kontakt, um eine einvernehmliche Lösung zu finden.

6

Anpassung der Führung an Knotenpunkten

Um die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten, werden die Führungen an Kreuzungen und Knotenpunkten angepasst. Dies beinhaltet klarere Markierungen, bessere Sichtverhältnisse und eventuell zusätzliche Ampelanlagen.

7

Bushaltestellen

Verlegung der ÖPNV-Haltestelle von der Kirchstraße/Am Timmersberge zum Einkaufszentrum „Im Brink“ mit mehreren überdachten Sitzmöglichkeiten für die wartenden Fahrgäste in beide Fahrtrichtungen (Leer und Aurich/Westerstede)

8

Errichtung einer Bike & Ride-Station

An der neuen Bushaltestelle entstehen neue Möglichkeiten für Radfahrer, mit überdachten und teilweise abgeschlossenen Fahrradparkplätzen, Möglichkeit zum Laden von E-Bikes, Schließfächern für Fahrradhelme, Taschen, etc.

9

Anpassungen an Knotenpunkten

Verlängerung der Rechtsabbiegerfahrspur der Oldenburger Straße an der Kreuzung Auricher Straße / Leeraner Straße und Verlegung der Fußgängerampel zum Knotenpunkt “Im Brink”

Kontakt

Wir sind für Sie da für Fragen und Gespräche rund um die Umbau­maßnahmen

Ansprechpartner

Schematische Darstellung der Planung

chematische Darstellung der Planung Quelle: Planersocietät
Der Weg zu neuen Mobilität Der Weg zu neuen Mobilität

Zeitplan der Maßnahmen

Beginn der Umbau­maßnahmen Anfang 2024

Der Start der Umbaumaßnahmen an der B 72 in Hesel ist für den Zeitraum Anfang 2024 vorgesehen. Vorarbeiten wie die Ausführungsplanungen haben bereits begonnen und die Ausschreibung der Bauarbeiten ist für den Herbst 2023 geplant. Eine detaillierte Zeitplanung für die verschiedenen Maßnahmen befindet sich derzeit noch in der Abstimmung. Sobald diese Planung abgeschlossen ist, werden wir Sie über die konkreten Termine und den Ablauf der Arbeiten informieren.

Unser Ziel ist es, die Umsetzung der Maßnahmen effizient und mit möglichst geringen Beeinträchtigungen für Anwohner, Verkehrsteilnehmer und Unternehmen zu gewährleisten. Die voraussichtliche Bauzeit für die gesamte Baumaßnahme beträgt ca. 6 bis 8 Monate für die Rad- und Gehwege.

Der Ablauf während des Umbaus

Das können Sie erwarten

Damit Sie frühzeitig über mögliche Einschränkungen Bescheid wissen, erfahren Sie hier mehr über das geplante Vorgehen während der gesamten Bauphase. Im gesamten Prozess des Umbaus wird die Baustelleneinrichtung abschnittsweise hergestellt, damit möglichst viele Bereiche zumindest für die Anlieger voll nutzbar bleiben.

Für die Deckensanierung der B 72 (Leeraner Straße) und die Beseitigung der Mittelinseln erfolgt eine temporäre Vollsperrung der B 72. Aufgrund der halbseitigen Sperrung während der Baumaßnahme ist eine Umleitung für den Verkehr in Fahrtrichtung von Leer nach Aurich über die umliegenden Bundes-, Landes- und Kreisstraßen notwendig.

Das Verkehrskonzept hierfür befindet sich noch in der Abstimmungsphase. Die Baumaßnahme wird ca. zwei bis vier Wochen vor Baubeginn mit der Einrichtung der Umleitungen eingeleitet. Bei der großräumigen Umleitung wird eine Vorankündigung möglicher Sperrungen vorgenommen.

Die Baustelleneinrichtung beinhaltet die örtlichen Umleitungen und das Einrichten einer Einbahnstraßenregelung von Norden (Aurich) nach Süden (Leer), das Aufnehmen der Straßenausstattung (Schilder, Laternen etc.), Sicherung der Grenzen.

Ihre Ansprechpartner

Wir sind für Sie da für Fragen und Gespräche rund um die Umbaumaßnahmen

Joachim Duin

Gemeinde Hesel Gemeindedirektor

Manuel Helmers

Samtgemeinde Hesel Bautechniker Tiefbau
img

Michael Kuhn

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr Geschäftsbereich Aurich – Fachbereich 3
Gemeinde Hesel Logo
NLStBV Logo